Anleitung, Design, Einsteiger, Management, Social-Media, Uncategorized

Social Media Design – Wiedererkennungswert schaffen

Social Media Design zum Markenerfolg

Wie du dir für deine Marke ein einheitliches Social Media Design entwirfst

Social Media Design für Marken, Wiedererkennungswert schaffen
Quelle: privat, erstellt mit Canva

Eine einzigartike Marke im Social Web aufzubauen braucht genau eine Sache: Wiedererkennungswert

Du siehst es schon bei einige Unternehmen und der vermeintliche Trend gehört normalerweise wie selbstverständlich zu einem Kommunikationsrepertoire:

Du brauchst etwas das dich von anderen Abhebt.

Dein Helfer heißt: Social Media Design!  Nach einer Preis- oder Produktpolitik vorzugehen ist schön und gut. Aber in Zeiten des digitalen Wandels (oder wohl eher der Digitalisierung), dreht sich auch alles um deine digitale Visitenkarte.

Ohne deine ganz eigene Marken-Persönlichkeit, gehst du unter im Dschungel der Accounts. Klick um zu Tweeten

Einer der besten Wege um deiner Markenpersönlichkeit Ausdruck zu verleihen, ist über das passende Social-Media-Design. Klingt wie ein Buzzword, ist es vermutlich auch, trotzdem brauchst du dringend einheitlich gebrandete Social-Media-Accounts und Postings.

WE LIVE IN A VISUAL WORLD

Jeden Tag stehen deine Posts im Wettbewerb des Feeds der einzelnen Plattformen. Du brauchst etwas Lebendiges und Authentisches, um zum absoluten Hit zu werden:

  1. Farben
  2. Typographie
  3. Motive
  4. Design

Tatsache ist nun mal, dass unser Gehirn sehr visuell geprägt ist. Genau deswegen scrollen wir so gerne durch Instagram-Feeds und schauen uns lieber schnell ein YouTube-Video an anstatt nachzulesen, wie Dinge funktionieren. Warum ist das so?

Text und Bild werden doch eigentlich mit dem gleichen Sinnesorgan wahrgenommen. Stellt man aber visuellen Content in Form von Bild oder Video und Text gegenüber, zeigt sich schnell welcher Vorgang im Gehirn besser funktioniert. Die Wahrnehmung von Text bedarf eines komplizierten Prozesses für unser Gehirn. Lesen und Schreiben mussten wir schließlich erst mühsam antrainieren. Bilder und Symbole erkennt der Verstand dagegen sofort und kann sie in Millisekunden verarbeiten.

Sei auch du mit deiner Marke visuell. Wie du das gezielt mit Hilfe eines einheitlichen Social Media Design umsetzen kannst, werde ich dir im Folgenden zeigen.

CONTENT IS KING – ( Social Media ) DESIGN AUCH

Nichts ist verwirrender für den User, wie wenn du einfach postest ohne dir über das Design deines ganzen Accounts im Klaren zu sein. Alles hängt zusammen. Die Wirkung deines Profil-Set-Ups ist genauso wichtig wie ein einheitlicher Feed deiner Postings. Nutzer nehmen Profile als Ganzes wahr und merken, wenn irgendetwas nicht harmonisch ist oder nicht hinein passt. Genauso wie du mit deinem Social Media Design ein Statement deiner Marke setzen kannst, transportieren dabei folgende Faktoren deine Werte nach außen:

Social Media Design
Beispiel Grafik Quelle: privat, erstellt mit Canva
  1. Farbe

Welche Farbe entspricht deinem Unternehmen und deinen Produkten? Stellst du vielleicht eine Verbindung mit deinem Logo her oder wählst du eine bestimmte Farbstimmung? Jede Farbe hat hier eine bestimmte Assoziation und man sollte vorher wissen, welche Wirkung Farbe auf unser Gehirn haben kann.

  1. Typographie

Auch die Wahl deiner Schriftart(en) solltest du dir gut überlegen. Im besten Fall hast du bereits eine Corporate-Design-Schrift. Andernfalls kannst du überlegen: Was will ich mit dieser Schrift aussagen und wie möchte ich wirken?

Hier sprechen wir nicht von Schriftarten auf den Kanälen, sondern ganz konkret innerhalb des Contents. Du wirst garantiert nicht nur Bilder posten. Wichtig sind auch Grafiken, Video-Untertitel und Coverbilder für deine Social Media Posts.  Lass deine Facebook-Posts lebendiger und auch authentischer wirken.

  1. Motive

Hier geht es in die Vollen: die Wahl deiner Motive ist wohl genauso schwierig, wie leicht zu gleich. Wenn du tolle Produkte hast, kannst du diese wunderschön einsetzen. Digitale Produkte und Dienstleistungen haben es da schon schwieriger. In diesem Fall empfehle ich dir: Was drückst du aus und wen sprichst du an? Welche Dinge werden im Kontext noch verwendet und gehören zum sogenannten Lifestyle des Produktes? Wenn du Beispielsweise eine virtuelle Assistenz anbietest, kannst du dich am Schreibtisch fotografieren, deine Arbeitsutensilien und andere gängie Büro-Accessoires in Szene setzen.

  1. Design

Hier geht es ums Ganze: Überlege dir welche Kombination aller Elemente Sinn macht und zu deiner Marke passt. Du kannst mit ganz einfach Gestaltungselementen wie Linien, Flächen und Symbolen deinem Bild eine Struktur verleihen, die dich als Marke sichtbar macht und dir einen Wiedererkenungswert zuordnet.

Probiere verschiedene aus und lege dir Templates an, damit es dir für die Zukunft leichter fällt, die gleichen Werte zu transportieren und ein einheitliches Bild zu verkörpern. Bei jedem neuen Post brauchst du nur zu schauen, zu welchem Thema du etwas veröffentlichen möchtest und auf welchem Kanal das ganze online gehen soll. Dann schaust du zurück auf deine Templates und kannst ganz einfach und stressfrei, neuen Content einpflegen.

 

Social Media Strategie Beratung
*Psst, wenn du auf das Bild klickst, öffnet sich magischerweise mein Kontaktformular*

 

Solange du einheitlich und im Ganzen denkst, dich so richtig in deine Marke und deine Zielgruppe hineinfühlst ,wirst du durch Probieren und Analysieren auf ein gutes Ergebnis kommen. Und vergiss bitte nicht den wichtigsten Punkt:

Social Media soll Spaß machen und auch ein wenig unterhalten. Klick um zu Tweeten

Du solltest also ein kleines Wagnis eingehen und deine Markenwerte mit einem Fünkchen Modernität und Unterhaltungswert mischen

Du möchtest doch schließlich Gespräche und Begeisterung für dein Social Media Design wecken!

Nehme dir ein wenig Zeit für dein richtiges Set-Up deines Social Media Design und erstelle dir ein paar Richtlinien, damit du deine Marke perfekt ins Rampenlicht stellst und totale Begeisterung bei deinen Zielgruppen auslöst. Und vergiss nicht dein Social Media Design gekonnt in deine Social Media Strategie einfließen zu lassen.

xxx, Linda

 

Social Media Design für Marken, Wiedererkennungswert schaffen
Quelle: privat, erstellt mit Canva

 

ONE LAST THING

Möchtest du dich mit anderen Unternehmern und Selbstständigen zum Thema Social Media austauschen? Dann kommt bald genau das richtige für dich: ich eröffne gerade eine eigene Gruppe auf Facebook in der wir uns noch viel besser unterstützen können.

Bleib gespannt, es jetzt ganz bald los!

Wenn dir dieser Post gefallen hat, teile ihn gerne mit deinem Netzwerk und pinne ihn dir direkt auf dein Pinnboard auf Pinterest. (einfach den Hover-Effekt nutzen)

 

 

PS: SPOILER-ALERT, es gibt bald eine neue Plattform von mir zu entdecken 🙂 Damit du immer top informiert bleibst, solltest du mir unbedingt auf Instagram folgen und mich kostenlos abbonnieren!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*